Mit Unterstützung von:

«J.S. Bachs Cembalo-Rausch(en)»

Thomaskirche Liebefeld
Samstag, 13. Oktober 2018, 17.00 Uhr

Johann Sebastian Bach hat mit seinen Konzerten für Cembalo und Orchester nicht nur die Gattung des Klavierkonzerts begründet, sondern sie auch gleich zur Besetzung für mehrere Cembali und Orchester gesteigert. Dazu hat er eigene Konzerte für zwei und drei Soloinstrumente und ein Konzert von Antonio Vivaldi für vier Violinen und Orchester umgearbeitet. Aufgeführt hat er diese klangprächtige Musik im Rahmen seiner öffentlichen Konzerte in den 1730er Jahren in Leipzig. Ein Cembalo-Rausch!

Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Konzert c-Moll für zwei Cembali, BWV 1060
Allegro – Adagio – Allegro
Konzert d-Moll für drei Cembali, BWV 1063
[ohne Bezeichnung] – Alla Siciliana – Allegro
Konzert C-Dur für drei Cembali, BWV 1064
Allegro – Adagio – Allegro
Konzert a-Moll für vier Cembali, BWV 1065
[ohne Bezeichnung] – Largo – Allegro

Mitwirkende

Ursula Heim, Cembalo
Elie Jolliet, Cembalo
Andreas Marti, Cembalo
Lee Stalder, Cembalo
Streicherensemble ad hoc
Annemarie Jöhr & Anna Reinhard, Violine
Claudia Marino, Viola
Benjamin Heim, Violoncello
Ivan Nestic, Kontrabass