Mit Unterstützung von:

Rheinberger: Cantus Missae

Thomaskirche Liebefeld
Sonntag, 18. November 2018, 17.00 Uhr

 Flyer herunterladen

Ein ökumenisches Chorkonzert

Josef Gabriel Rheinberger, geboren und aufgewachsen in Liechtenstein und Vorarlberg, war Kirchenmusiker und Kompositionslehrer in München. Er verstand es, die im 19. Jahrhundert vor allem in der katholischen Kirche hochgehaltenen «cäcilianischen» Ideale der alten Vokalpolyphonie mit Melodik und Harmonik der Romantik zu verbinden, ohne allerdings in die Extreme der «neudeutschen» Schule im Gefolge Richard Wagners zu verfallen. Gekonnter Kontrapunkt, eingängige Melodik und wohl ausgewogene Harmonik zeichnen seine Musik aus. Ganz im Sinne der «Cäcilianer» verzichtet er in der Messe in Es-Dur auf Instrumente und erreicht den klanglichen Reichtum durch die Besetzung mit zwei vierstimmigen Chören. Zur Aufführung kommen auch das «Vater unser» in gleicher Besetzung und das bekannte sechsstimmige «Abendlied», ein regelrechter Schlager der romantischen geistlichen Chormusik. Ergänzt wird das Programm durch Orgelwerke Rheinbergers.

Mitwirkende

Katholischer Kirchenchor St. Josef Köniz (Leitung: Dominik Nanzer)
ThomasChor Köniz (Leitung: Andreas Marti)
Kirchenchor MĂĽnchenbuchsee (Leitung: Dominik Nanzer)
Kirchenchor Zollikofen (Leitung: Dominik Nanzer)
Elie Jolliet, Orgel
Dominik Nanzer, Gesamtleitung